Die neuen KarmaSneaker

Making-Of

Was macht die KarmaSneakers so besonders?

Die Sohle

Unsere Sohle ist aus Naturkautschuk. Aber das wirklich Besondere ist, dass sie von unserer Crowd designt und anschließend demokratisch in einer Umfrage gewählt wurde. Mit der grünen Sohle trittst du gutes Karma in die Welt und machst sie mit jedem Schritt ein bisschen grüner. Gutes Karma - Schritt für Schritt.

Give and Take

“Give” und “Take” sind unsere beiden Credos. Auch hierüber hat ganz am Anfang mal die Crowd abgestimmt. Auch heute noch verwenden wir die beiden Begriffe auf der Zunge und an den Fersen. Und auch in der Sohle ist das Wort “take” eingearbeitet.

Limitierte Auflage

Um schonend mit den Ressourcen unserer Welt umzugehen und Lagerkosten, die den Verkaufspreis erhöhen würden, zu sparen, produzieren wir pro Ernte maximal 2.000 Paar. Als Prosument*in wirst du Teil dieser kleinen aber bewussten Community in Deutschland und Europa.

Karton

Auch unser Schuhkarton setzt ein Zeichen. Mit der Aufschrift “Good Karma Inside” zeigt er gleich was einen darin erwartet. Unser Schuhkarton eignet sich Dank seines einzigartigen Designs auch hervorragend zum Aufbewahren und als Dekoration.

KarmaSneaker Einzelstücke

Es gibt noch paarweise Einzelstücke der KarmaSneaker, die du jetzt ganz einfach über unsere Webseite bestellen kannst – schnapp sie dir!

Jetzt Prosumieren!

Webserie · Give & Take

Die Webserie gibt einen Einblick in die Produktionskette der KarmaSneaker und bietet die Möglichkeit jene Menschen die unsere Schuhe herstellen, ein wenig kennenzulernen.

Vielen Dank an Reframe für die großartige Unterstützung und die Umsetzung der Webserie!

Preiszusammensetzung

Produktionskosten

Materialien, Infrastruktur und Arbeitskraft

Transport zum Lager

zu unserem Logistik-Partner

Geschäftskosten UG

Kosten für Buchhaltung, Personalkosten, Steuerberatung, Kontoführungsgebühren, Webservices, Reisekosten, Steuern

Startnext Gebühren

für Hosting und Finanztransaktion

Versand zu euch

durchgeführt von unserem Logistikpartner

Gesamtpreis

72,33€

inkl. 19% USt.
für den Versand innerhalb Deutschlands

Produktion

#1

Co-Creation Prozess mit der Crowd

überall
auf der ganzen Welt

Die Karma Classics sind in einem co-creation Prozess mit der Crowd entstanden. Sie hat über die Farben, das Design der Sohle und die Begriffe auf den tags (“give” und “take”) entschieden. Die 4. Ernte greift den Wunsch nach flachen Classics auf, der aus der Crowd kam.

#2

Prosumieren

überall
auf der ganzen Welt

Teil der Karma Classics Philosophie ist es, dass nur die Menge produziert wird, die auch tatsächlich konsumiert wird. Deshalb steht am Anfang jedes Produktionsprozesses eine Crowdfunding-Kampagne bei der die Classics “vorbestellt” werden können. Die Lieferung erfolgt in der Regel sechs Monate später.

#3

Baumwollernte

Multan
Pakistan

Bisher wurden die Classics aus Bio-Baumwolle aus Indien gefertigt. Um den Transport der Baumwolle von Indien nach Pakistan zu vermeiden und eine komplette Fairtrade-Produktionskette in Pakistan zu erschließen, wurde im November 2015 das erste Bio-Baumwollkollektiv in Multan, Pakistan gegründet, das Baumwolle nach den Fairtrade-Prinzipien anbaut. Gemeinsam mit Ethletic, sind wir die ersten Abnehmer*innen dieser Baumwolle. Erntezeit ist November und dauert circa eine Woche lang. Immer morgens zwischen 8 und 12 Uhr ziehen die Frauen der Familie durch die Baumwollfelder und ziehen die Baumwolle aus den Knospen. In dieser Zeit ist die Baumwolle besonders trocken und kann leichter geerntet werden. Anschließend wird sie bis zum Weitertransport in trockenen Hütten gelagert.

#4

Entkernung

Multan
Pakistan

Die in Multan geerntete Baumwolle, wird auch dort in einer Fabrik der Fazal Cloth Factory “entkernt”. Um sie weiterverarbeiten zu können, muss die Baumwolle vom Kern gelöst werden. Die weiche Baumwolle, die dabei entsteht, nennt man Lind. Aus den Kernen werden Speiseöl und Tierfutter gewonnen.

#5

Spinnerei

Multan
Pakistan

In der Spinnerei, die zum selben Unternehmen gehört, wird das Lind zunächst gereinigt und von Pflanzenresten befreit. Danach wird es zum Garn gesponnen, das auf riesigen Spulen aufgezogen wird.

#6

Weberei

Multan
Pakistan

Das gesponnene Garn wird im sechsten Schritt des Produktionsprozesses zum eigentlichen Stoff verwebt. Auch das geschieht bei Fazal Cloth. Dazu wird das Garn in sehr modernen Maschinen zu verschieden dicken Stoffbahnen gewebt. Bevor diese die Fabrik verlassen, wird jede einzelne Stoffbahn überprüft, damit eine einheitliche Qualität gewährleistet werden kann.

#7

Färberei

Lahore
Pakistan

Die fertigen Stoffrollen werden von Multan in nördliche Richtung nach Lahore transportiert. Dort werden sie in einer Bio-Färberei in die gewünschten Farben eingefärbt.

#8

Schuhmanufaktur

Sialkot
Pakistan

Im letzten Schritt der Produktion werden die farbigen Stoffe bei unserem Produktionspartner Talon Sports in Sialkot angeliefert. Dort werden die Stoffe zurecht geschnitten, vernäht, mit Ösen versehen, mittels Naturkautschuk miteinander verklebt, mit Gummi überzogen und besohlt. Anschließend werden sie final gereinigt, verpackt und nach Deutschland versendet.

Foto - © Kathrin Harms
#9

Verbreitung des grünen Karmas

Berlin
Deutschland

In Deutschland angekommen werden die Schuhe zu unserem Fulfillment Partner moodja UG am Rand von Berlin transportiert. Dort werden sie verpackt, mit den give-aways versehen und an euch verschickt, damit ihr die Welt mit jedem Schritt ein bisschen grüner machen könnt!