Das Crowdfunding der 4. Ernte läuft!

Hol dir jetzt deine Karma Classics!

Produkte

Überraschung!

Philosophie

Special Edition eines Klassikers - aber Fairtrade!

Special Edition eines Klassikers - aber Fairtrade!

Wir sind keine klassischen Schuh- oder Textilproduzenten. Wir sind eine Kampagne. Unser Ziel ist es, Konsument*innen zu einem bewussteren Konsum zu bewegen. Wir möchten nicht moralisieren sondern mit einem partizipativen Ansatz für nachhaltig produzierte Mode sensibilisieren. Konkret heißt das, wir kooperieren mit Unternehmen, die bereits fair und nachhaltige Produkte herstellen. Diese räumen uns eine vereinbarte Menge an Produkten ein, die wir mit unserer Crowd – also z.B. mir dir – gemeinsam designen und schließlich produzieren und konsumieren. Dieser Prozess macht uns alle zu Prosument*innen.

Co-Kreation

Co-Kreation

Wir lieben schöne und klassische Produkte. Diese individualisieren wir gemeinsam mit unserer Crowd – also auch mit dir! Unser Co-Kreationsprozess steht ganz am Anfang der Wert(e)schöpfungskette. So entsteht ein echter Karma Classic. Ob Farbe oder einzelne Designelemente: Du entscheidest mit und wirst zum*r Prosument*in!

Transparenz

Transparenz

Vom Designprozess bis hin zum Bio-Baumwollanbau, sowie der Herkunft des Naturkautschuks aus Sri Lanka, versuchen wir unser Bestes, um jeden Schritt der Wertschöpfungskette zu überblicken. Dazu sind wir im November 2016 gemeinsam mit unserem Partner Ethletic zu den einzelnen Produktionsstätten in Pakistan geflogen. Was wir da heraus gefunden haben, seht ihr in unserer Webserie “Give & Take”.

Karma Deal

Karma Deal

Wir wünschen uns, dass jeder Mensch unsere Produkte prosumieren kann. Deshalb bieten wir ein gewisses Kontingent unserer Produkte zum Versandkostenpreis an. Wir nennen es das Solidaritätskonsumprinzip. Eine limitierte Special Edition, die doppelt so teuer ist, wie der reguläre Preis, finanziert den Karma Deal. Lasst uns gutes Karma für jeden Menschen ermöglichen!

Faire Produktion

Faire Produktion

Neben fairen Arbeitsbedingungen und fairer Entlohnung der Fabrikmitarbeiter*innen, dem Verzicht auf Kinderarbeit und Verarbeitung von giftigen Inhaltsstoffen, zeichnet sich die Produktion der Karma Classics durch folgende Aspekte aus: Um Marktpreisschwankungen auszugleichen und die Existenz der Bauern und Produzent*innen abzusichern, werden feste Preise für jeden Produktionsschritt vereinbart. Vor allem die Baumwollbauern können dadurch besser planen und von ihren Erträgen leben. Außerdem zahlen wir in jedem Produktionsschritt eine Prämie in Höhe von 15% der Produktionskosten, die in gemeinnützige Zwecke investiert werden, die der Arbeiterschaft des jeweiligen Betriebs zugute kommen. Bei Talon Sports wurde hierfür die Welfare Society gegründet, die die Gelder verwaltet und in Bildung, Gesundheit und Mikrofinanzierungen für die Arbeiter*innen und deren Kinder investiert.

Give & Take

Give & Take

Unser Wohlstand lastet auf den Schultern derjenigen, die in Sweatshops unter oftmals sehr schlechten Bedingungen arbeiten. Nur so ist es möglich, dass wir diese Produkte für wenige Euro im Einzelhandel kaufen können. Wir sind der Überzeugung, dass jeder Mensch mit seiner*ihrer Kaufentscheidung eine Veränderung herbeiführen kann. Durch deine bewusste Entscheidung mit uns zu prosumieren, "nimmst" du zwar das Produkt, doch “gibst” vielmehr, als nur das Geld. Denn mit jedem Kauf eines Karma Classics entscheidest du dich bewusst für faire Arbeitsbedingungen, nachhaltige Produktion sowie dafür, dass wir die Menschen hinter unseren Produkten wertschätzen.

Bedarfsorientierte Produktion

Bedarfsorientierte Produktion

Wir produzieren genau die Anzahl an Karma Classics, die von unserer Crowd bestellt wird. Dadurch ersparen wir uns teure Lagerkosten und die Produktion teurer Werbekampagnen, um eine künstliche Nachfrage zu kreieren. Außerdem verwenden wir nur die Rohstoffe, die wirklich benötigt werden und schonen damit unseren Planeten.

Timeline

2012

  • Karma Chakhs

    November 2012

    Erste Ernte der Karma Chakhs, initiiert durch Van Bo Le-Mentzel. Hier wurden die Credos “Give” und “Take” und die Sohle von der Crowd ausgewählt.

2013

  • Karma Chakhs 2

    ·
    November 2013

    Kurzbeschreibung: Für die 2. Ernte der Karma Chakhs hat Van Bo das Projekt an Shai übergeben. Gemeinsam mit der Crowd hat er 2.000 Karma Chukhs prosumiert und Ole Feddersen ist gemeinsam mit Ethletic nach Indien zu den Baumwollbauern gereist.

2014

  • Karma Chakhs Social Commercial Spot

    ·
    Mai 2014

    Christian Fischer (Regisseur, Konzeptor) und Shai Hoffmann (Producer) produzierten einen Social Commercial Spot, der einem Converse Spot in nichts nachsteht. Einziger Unterschied: Der Spot würde mit einem Budget von 0€ durch viel ehrenamtliche Hilfe realisiert, die zu 100% für die Karma Classics Idee brennen.

  • Making of Karma Chakhs

    ·
    August 2014

    Van Bo Le-Mentzel macht sich zusammen mit Ethletic auf den Weg nach Pakistan und Sri Lanka, um den einzelnen Bestandteilen unseres Karma Chakhs auf die Spuren zu gehen.

2016

  • Karma Chakhs become Karma Classics

    ·
    Februar 2016

    Die dritte Ernte mit neuen Farben, einem Social Commercial Spot sowie einem neuen Team (Amira Jehia, Jakob Listabarth und Shai Hoffmann)

  • Karma Classics - Summer Edition

    ·
    November 2016

    Die Crowd möchte auch gutes Karma im Sommer - mit halb-hohen Sneakern! Diesem Wunsch folgen wir in der aktuellen Ernte. Passend zum Sommer gibt es diesmal auch neue Farben.